Abonnieren Sie unsere Digitalisierungstipps - 100% Know How. 100% Gratis
This is some text inside of a div block.
Vorteil Check
Inhalt von Tipps
Vorteil Check
Inhalt von Tipps
Vorteil Check
Inhalt von Tipps
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Dokumentenmanagement mit SharePoint und Co.: Welches Tool eignet sich?

Office 365 ist beim Thema Dokumentenmanagement für viele Unternehmen die erste Wahl. Kein Wunder, schließlich wurden alle Elemente der umfassenden Microsoftsoftware speziell für die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt entwickelt. Office 365 stellt Anwendern gleich drei Tools zur Verfügung, die Unternehmen beim Erstellen, Bearbeiten, Suchen und Lesen von Dokumenten helfen. Wir stellen sie vor!

Geschrieben von
Hannah
December 7, 2020
-
4 min Lesezeit
Dokumentenmanagement mit SharePoint, MS Team, OneDrive
Inhaltsverzeichnis

1. SharePoint online: Digitale Ablage mit Struktur

2. MS Teams: Kommunikation und Dokumentenverwaltung

3. OneDrive: Ideal für die individuelle Datenablage

4. Fazit

Rocket
Sie haben Interesse an diesem Thema?
Besuchen Sie unser nächstes Event:
Wo:
Wann:
Jetzt anmelden

Das Dokumentenmanagement, etwa mit SharePoint, ist für viele Unternehmen der erste Schritt hin zum papierlosen Büro. Die Fülle an unternehmensrelevanten Dokumenten, die täglich veröffentlicht werden, ist groß. Handbücher, Anweisungen, Konzepte oder Protokolle – Dokumente spielen intern wie extern eine tragende Rolle bei der Dokumentation und Verbreitung wichtiger Informationen. Nicht zuletzt hat auch Corona das Bewusstsein für die Vorteile des Dokumentenmanagements weiter geschärft:

  • Digitale und zentrale Ablage von Dokumenten
  • Einfaches und schnelles Wiederfinden von Dokumenten
  • Paralleles Arbeiten an Projekten
  • Umfassende globale Suchmöglichkeiten
  • Grundstein der Digitalisierung

Die Frage ist deshalb nicht mehr ob Unternehmen von einem digitalen Dokumentenmanagement profitieren. Die Frage ist, welches Tool sich am besten den individuellen Anforderungen im Büroalltag anpasst.

SharePoint, MS Teams und OneDrive im Vergleich

Microsoft bietet mit seiner umfassenden Softwarelösung Office 365 mehrere Möglichkeiten, Dokumente abzulegen und zu verwalten. Im Folgenden stellen wir die drei relevanten Workloads für die Dokumentenablage in Office 365 vor und erklären, welches Tool für welchen Anwendungsfall geeignet ist.

SharePoint online: Digitale Ablage mit Struktur

SharePoint online ist ein Serviceangebot von Office 365 und bildet die Grundfunktionalitäten eines ECM (Enterprise-Contentmanagement-System) ab. Das bedeutet, dass hier unternehmensrelevante Informationen für Mitarbeiter zentral erfasst, verwaltet und bereitgestellt werden. Microsoft SharePoint bildet somit die technische Grundlage für den Aufbau eines Intranets. Inhalte, Wissen und Dokumente können den Mitarbeitern einfach und zentral zur Verfügung gestellt werden. SharePoint online bietet zudem eine große Bandbreite an Möglichkeiten für die Verwaltung von Dokumenten. Die Kernfunktionalitäten des Dokumentenmanagements in SharePoint sind:

Suchfunktionen & Verschlagwortung der Dokumente mit Metadaten

Metadaten bezeichnen Informationen die helfen, Dokumente ablegen zu können. Anhand dieser Informationen können Suchfelder angelegt werden, um die Dokumente einfach und schnell wiederzufinden.

  • Beispiel:

Dokumententyp: Konzeption

Abteilung: Marketing

Ersteller: Ted Krueger

Erstelldatum: 03.12.2020

 

Über diese Informationen kann nun im Nachhinein gesucht werden, ohne den Titel des Dokuments zu kennen.

 

Versionierung von Dokumenten

Mithilfe der Versionierung von Dokumenten können Änderungen an Dokumenten nachvollzogen und wiederhergestellt werden.

 

Check-in/Check-out Funktionalitäten

Wenn Änderungen an Dokumenten vorgenommen werden sollen, können Dokumente ausgecheckt werden, sodass sie in dieser Zeit nicht geändert werden können. Sobald die Änderung durchgeführt worden ist, kann das Dokument wieder eingecheckt werden. Hierbei ist wiederum die oben genannte Versionierung von Vorteil.

 

Welche Dokumente sollte ich in SharePoint ablegen?

SharePoint ist das passende Tool für alle Informationen, die einer Vielzahl an Mitarbeitern strukturiert bereitgestellt werden sollen. Besonders das Verschlagworten von Metadaten macht SharePoint zum optimalen Helfer, wenn Sie Dokumentenstrukturen erstellen möchten. Die Ablage in SharePoint ermöglicht eine permanente Verfügbarkeit sowie einen mobilen Zugriff – ein wichtiger Faktor für die Arbeit im Homeoffice. Dokumente wie Leitfäden, Dokumentationen oder allgemeingültige Vertriebsdokumente, die das ganze Unternehmen betreffen, eignen sich für die Ablage in SharePoint besonders gut.

 

Die folgende Abbildung zeigt, wie eine strukturierte Dokumentenablage in SharePoint online aussehen kann:

Dokumentenmanagement mit SharePoint

Welche Dokumente sollten nicht in SharePoint abgelegt werden?

Kurzlebige Dokumente, also solche, die sich noch im Entstehungsstatus befinden und an denen noch gearbeitet wird, sind für die Ablage in SharePoint eher ungeeignet. Erst wenn ein Dokument einen gewissen Reifegrad besitzt und vorerst keine weiteren Änderungen anstehen, kann dieses strukturiert (mit Metadaten) in SharePoint abgelegt und verwaltet werden.

Sie wünschen mehr Informationen zum Digitalen Arbeitsplatz?

Jetzt anfragen

MS Teams: Kommunikation und Dokumentenverwaltung

Wie der Name schon sagt, liegt der Fokus von MS Teams auf der Kommunikation und Zusammenarbeit in Teams. In Chats, Teams-Kanälen und Webcam-Meetings können Mitarbeiter einfach digital miteinander kommunizieren und dabei Dokumente austauschen und ablegen.

Welche Dokumente sollen in MS Teams abgelegt werden?

Mithilfe des Tools können Dokumente sowohl direkt mit einzelnen Personen ausgetauscht als auch in sogenannten Teams geteilt werden. Teams setzen sich aus Personen mit einem gemeinsamen Interesse zusammen, wie etwa ein Projektteam oder eine Abteilung. MS Teams eignet sich daher vor allem für die Ablage von Dokumenten, an denen gemeinsam gearbeitet wird und die sich noch in der Entstehungsphase befinden.

  • Beispiel: Das Marketing-Team arbeitet an einer neuen Kampagne, welche noch nicht veröffentlicht wurde. In einem Team in MS Teams legen Sie dort Ideen in Form von Dokumenten ab. Anhand dieser Informationen wird ein gemeinsames Konzept für die Kampagne erstellt und ebenfalls in eben jenem Team abgelegt. Hierbei kann jeder, der sich in dem Team befindet darauf zugreifen und Änderungen vornehmen. Der Vorteil hierbei ist: Über die Chat- und Meetingfunktionen, können sich die Mitarbeiter sofort digital austauschen.

 

Welche Dokumente sollen nicht in MS Teams abgelegt werden?

Allgemeingültige Dokumente, welche für alle Mitarbeiter ersichtlich sein sollen. Durch die Gruppierung in Teams oder in einzelnen Chats ist die Ablage von Dokumenten mit einem finalen Status nicht sinnvoll.

Wichtig: Dokumente können in Teams nicht über Metadatenstrukturen abgelegt und verwaltet werden. Die einzige Möglichkeit, Dokumente strukturiert abzulegen, bilden Teams, Kanäle und Ordner.

Dokumentenmanagement mit MS Teams

Digitale Arbeitsumgebungen schaffen?

Gemeinsam erreichen wir dieses Ziel
Jetzt anfragen

OneDrive: Ideal für die individuelle Datenablage

Wie MS Teams und SharePoint, ist auch OneDrive Teil der Office 365-Familie. Dokumente und Dateien können mithilfe des Tools verwaltet werden. Dabei eignet sich OneDrive besonders gut für die individuelle Ablage von Dokumenten – und kann somit als eigener Speicherort definiert werden.

  • Beispiel: Nach einem Kundentermin muss ein Protokoll erstellt werden, das anschließend zurück an den Kunden geht. Es wird nun ein Word-Dokument erstellt, welches intern bearbeitet wird. Erst wenn das Dokument vollständig bearbeitet ist und einen finalen Stand hat, wird es an den Kunden verschickt. Bis dahin liegt es in der rohen Version individuell beim User in einem OneDrive-Ordner.

Welche Dokumente sollten in OneDrive abgelegt werden?

Dokumente an denen individuell gearbeitet wird ohne direkten Austausch mit mehreren Personen.

Welche Dokumente sollten nicht in OneDrive abgelegt werden?

Allgemeingültige Dokumente, welche mehrere User betreffen oder gar das ganze Unternehmen. Diese Dokumente werden beispielsweise in einem SharePoint Intranet oder in einem Teamraum in MS Teams abgelegt. Des Weiteren gibt es in OneDrive die Möglichkeit, Dokumente über Ordner zu strukturieren.

Dokumentenmanagement mit OneDrive

Fazit

Am digitalen Arbeitsplatz geht kein Weg mehr vorbei. Microsoft Office 365 bietet mit SharePoint, MS Teams und OneDrive drei zuverlässige Tools für das Dokumentenmanagement in Unternehmen. Welches sich für den Alltag in Ihrem Unternehmen am besten eignet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. SharePoint hat sich bei der langfristigen und strukturierten Ablage bewährt, während MS Teams Unterstützung beim schnellen, projektbezogenen Datenaustausch bietet. Für Dokumente, an denen Mitarbeiter solo arbeiten, eignet sich hingegen OneDrive. Unsere Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile der drei Tools noch einmal auf einen Blick:

SharePoint, MS Teams und OneDrive im Vergleich

 

Ermöglichen Sie flexibles Arbeiten & steigern Sie die Produktivität

Zusammen realisieren wir Ihren Digital Workplace!
Victoria Heidenstedt
Sales Manager
Jetzt anfragen
Victoria Halvotec Digital Experts

Weitere Artikel

DE

Newsletter abonnieren

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Halvotc Digital Experts Logo
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.
Um die beste User Experience mit neuen Web-Technologien zu gewährleisten, bitten wir Sie, einen aktuellen Browser zu verwenden.
Die nachstehende Auflistung bietet Ihnen eine Übersicht & direkte Links zur Downloadseite:

Google Chrome:

Firefox:

Zum Download

Microsoft Edge:

Zum Download